Geschichte / Erlebnis


Das Forsthaus Hübental liegt im Norden der Ortschaft Breitenberg. Der kleine Ort mit großem Waldgebiet im Untereichsfeld ist der höchstge- legene Ortsteil der Stadt Duderstadt (265 m über NN) und liegt ungefähr vier Kilometer nördlich von Duderstadt, der südniedersächsischen Eichsfeldmetropole mit imposanten historischen Fachwerkbauten.

Seinen Namen verdankt Breitenberg der Tatsache, dass sich der Ort auf einem Hochplateau, dem "breiten Berg", befindet.


Im Jahre 1314 wurde Breitenberg in einer Schrift des Klosters Teistungenburg erstmalig urkundlich erwähnt, der Ursprung des Dorfes geht aber wahrscheinlich schon auf das 9. Jahrhundert zurück.

Im Forsthaus Hübental gibt es seit 1711 Gastronomie.
Schon vor fast 300 Jahren wurden hier Forstleute, Wanderer und Ausflügler bewirtet. Das Fachwerkhaus mit der Försterstube stammt noch aus dem 18. Jahrhundert, später kamen weitere Anbauten hinzu. 





Der Europäische Fernwanderweg E6

Der Europäische Fernwanderweg E6 führt von Scharzfeld und der Ruhmequelle nach Duderstadt und Göttingen direkt am Forsthaus Hübental vorbei. Das Forsthaus liegt landschaftlich reizvoll oberhalb des Duderstädter Ortsteils Breitenberg, auf der höchsten Erhebung der Ortschaft, den „breiten Berg“, im Untereichsfeld – also im niedersächsischen Teil des Eichsfeldes. Die historische Landschaft Eichsfeld erstreckt sich über das südöstliche Hessen zwischen Harz und Werra.Der E6 verläuft über rund 7000 km von der Ostsee an die Adria: durch Schweden, Dänemark, Deutschland, Österreich, Slowenien und Griechenland. Im Landkreis Göttingen verläuft der E6 durch das Eichsfeld bis nach Göttingen un dweiter bis nach Hannoversch. Münden.Weitere reizvolle Wanderungen und beschilderte Wege auf dem Kuhhirtsweg und dem Ibengraben führen durch den Wald oberhalb des Forsthaus Hübental und sowohl für Radfahrer als auch für Reiter lässt sich die wunderbare Natur der „Goldenen Mark“ hier besonders schön erleben...


 

Seite 1 von 3
  55 Kb
  75 Kb
  46 Kb
  29 Kb
Seite 1 von 3